FDP Rodgau

Michael Schüßler wiedergewählt




Michael Schüßler wurde am 11.12.2017 von der Rodgauer Stadtverordnetenversammlung zum Ersten Stadtrat der Stadt Rodgau wiedergewählt. Der Ortsverband gratuliert ihm ganz herzlich zu seiner Wahl und wünscht ihm bei seiner Arbeit auch in Zukunft viel Erfolg!!


FDP begutachtet Planungsentwürfe





Schon am Freitag, zwei Tage nach der Bewertung durch das Preisgericht, machte sich die Fraktion der Freien Demokraten ein erstes Bild von der möglichen Bebauung im Gebiet Rodgau West. Die Vorsitzende des Planungs- und Stadtentwicklungsausschusses, Martina Sertic (FDP), erläuterte ihren Fraktionskollegen die vorgestellten Entwürfe.

Sertic gab einen Überblick zur Urteilsfindung des Preisgerichts, das zur Vergabe des ersten Preises an die Planungsbüros „Prosa Architekten Gero Quasten“ (Darmstadt und „Lehwald Landschaftsarchitekten“ (Dresden) führte.

Die liberale Fraktion konnte sich von der Qualität der eingereichten Entwürfe überzeugen. „Was wir hier gesehen haben, ist eine beachtliche Planungsleistung“, so Fraktionsmitglied Gaby Lohmann, „wir sind doch erstaunt, welche Resonanz in der ganzen Republik und darüber hinaus unser Bauvorhaben ausgelöst hat.“

Die Fraktion ist mit der Auswahl des Preisgerichts zufrieden und bedankt sich ausdrücklich auch bei den Mitarbeitern der Verwaltung für ihr Engagement.

„Ich denke“, so der Fraktionsvorsitzende Heino Reckließ, „dass diese Entwurfsplanungen schon zeigen, dass die Ängste, die die CDU bei den Bürgern hinsichtlich eines Sozialgettos erzeugen wollte, völlig unsinnig sind und dem Wahlkampf geschuldet waren.“ Nicht dem Wahlkampf, sondern der dumpfen Ideologie sind nach Meinung der freien Demokraten die über die Presse verbreiteten Äußerungen der AfD geschuldet, die in Bezug auf den Bau von bezahlbaren Wohnraum von „durch Aufnahme solcher Leuten, bekäme man einen Niedergang wie in Dietzenbach“ fabuliert. Wer die Entwürfe sieht und der Diskussion in der Stadtverordnetenversammlung folgt, der erkennt schnell, dass weder CDU noch AfD mit ihren Schauergeschichten ernst zu nehmen sind, so die Liberalen.

Quelle: Rodgau Zeitung v. 14.06.2017

FDP im Aufwind

Landesparteitag und Landesvertreterversammlung - 18./19. März 2017 der FDP Hessen in Hanau

Die Landesvertreterversammlung wählte am 18. März 2017 in Hanau die Kandidaten für die Bundestagswahl. Die ersten zehn Plätze der Landesliste der FDP Hessen setzen sich wie folgt zusammen:

1. Nicola Beer, Frankfurt (91,7 %)
2. Dr. Stefan Ruppert, Oberursel (93,9 %)
3. Hermann-Otto Solms, Lich (70,1 %)
4. Bettina Stark-Watzinger, Bad Soden (84,2 %)
5. Till Mansmann, Heppenheim (84,1 %)
6. Alexander Müller, Niedernhausen (51, 3%)
7. Peter Heidt, Bad Nauheim (79,9 %)
8. Matthias Nölke, Kassel (79,5%)
9. Jochen Rube, Korbach (90,4%)
10. Lucas Schwalbach, Wiesbaden (71,3%)

Meldung Hessen FDP
Meldung Hessen FDP


Mit diesen vielversprechenden Kandidaten und neuem Selbstbewusstsein ist die FDP Hessen hochmotiviert und als Stimme für die Freiheit und die vergessene Mitte im Land bereit für den Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag.

Die Kernthemen des bevorstehenden Wahlkampfes sollen hierbei vor allen Dingen Bildung, Digitalisierung und Infrastruktur, aber auch Wirtschaftswachstum sein.



RTL Hessen Berichterstattung vom 20.03.2017 - mit unserem Rodgauer FDP Neumitglied Martina Sertic
RTL Hessen Berichterstattung vom 20.03.2017 - mit unserem Rodgauer FDP Neumitglied Martina Sertic

FDP-Fraktion vor Ort

Illegale Ausfahrt am VGP-Gewerbepark



Bei einem Ortstermin am VGP-Gewerbepark machte sich die Fraktion der Freien Demokraten ein Bild von der dortigen Verkehrssituation.

Für den Gewerbepark wurde am Ende der Elisabeth Selbert Straße eine Zufahrt für die Feuerwehr eingerichtet. Diese Zufahrt wird aber als illegale Zu- und Abfahrt für das Gewerbegebiet genutzt.

Diese illegale Zufahrt, die bald die Dimensionen einer Autobahnauffahrt erreicht ist nach Meinung der Liberalen so nicht länger tragbar und von den Verantwortlichen hinzunehmen. „Wir haben noch die Worte der Verwaltung im Ohr,“ so Fraktionsmitglied Jan Böttcher, „die Feuerwehrzufahrt, so wurde es uns und dem Ortsbeirat versprochen, sollte gegen illegale Nutzung gesichert werden und nur für den Notfall durch die Feuerwehr nutzbar sein.“ So lauteten auch die Beschlüsse im Ortsbeirat und der Stadtverordnetenversammlung.

Die Liberalen konnten bei ihrem Ortstermin feststellen, dass nicht nur PKW, sondern auch LKW diesen Hintereingang nutzen. Erschwerend kommt hinzu, dass dort in der Blumenau wohl auch LKW-Fahrer ihre Ruhezeiten verbringen und die Straße allmählich zugemüllt wird.

Die FDP-Fraktion sucht nun das Gespräch mit ihren Magistratsmitgliedern und geht davon aus, dass die in den Gremien gefassten Beschlüsse umgesetzt werden.
„Das liegt uns sehr am Herzen“, so der Fraktionsvorsitzende Heino Reckließ, „da gerade wir dafür bekannt sind Versprechen auch einzuhalten.“

Der neue Vorstand der FDP Rodgau

v. links: Karl-Heinz Hackel (Beisitzer), Heino Reckließ (stelv. Vorsitzender), Marita Hermes (stelv. Vorsitzende),Hermann Jäger (kooptiert), Michael Schüßler (Vorsitzender), Rene Rock (Versammlungsleiter), Gabriele Lohmann (Beisitzerin), Martina Sertic (Europabeauftragte), Jan Böttcher (Schatzmeister und Macher).
v. links: Karl-Heinz Hackel (Beisitzer), Heino Reckließ (stelv. Vorsitzender), Marita Hermes (stelv. Vorsitzende),Hermann Jäger (kooptiert), Michael Schüßler (Vorsitzender), Rene Rock (Versammlungsleiter), Gabriele Lohmann (Beisitzerin), Martina Sertic (Europabeauftragte), Jan Böttcher (Schatzmeister und Macher).

Flüchtlings-Aktionsplan der Landesregierung

Viele Punkte noch unkonkret, Maßnahmen gehen aber prinzipiell in die richtige Richtung FDP wird darauf achten, dass es nicht bei reiner Ankündigungspolitik bleibt Wirkliche Lösung für ungesteuerte Zuwanderung kann nur Berlin liefern WIESBADEN ? Anlässlich der heutigen Vorstellung des Flüchtlings-Aktionsplans der hessischen Landesregierung erklärte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Florian RENTSCH: ?Der Aktionsplan […]

Neue CDU-Vorsitzende

Auf Angela Merkel folgt Angela Merkel

Seit Freitag ist Annegret Kramp-Karrenbauer neue Vorsitzende der CDU. Die FDP freut sich auf den politischen Wettbewerb. Christian Lindner sagte nach der FDP-Präsidiumssitzung am Montag: "Wir haben Respekt vor Annegret Kramp-Karrenbauer." Allerdings ...

Wolf: FDP-Fraktion bedauert Scheitern einer umfassenden Verfassungsänderung

Dr. Ingo Wolf
Dr. Ingo Wolf, Obmann der FDP-Landtagsfraktion in der Verfassungskommission des Landtags, erklärt zu dem Ergebnis der Gespräche: „Die FDP-Landtagsfraktion bedauert, dass zwischen den Fraktionen bislang keine Verständigung für eine umfassende Verfassungsänderung in NRW gefunden werden konnte. Dass um den besten Weg und einen gemeinsamen Kompromiss der Fraktionen gerungen wird, ist jedoch kein ungewöhnlicher parlamentarischer Vorgang. Aus Sicht der Freien Demokraten ist bedauerlich, dass weder die Einführung einer strikten Schuldenbremse sowie insbesondere einer Individualverfassungsbeschwerde bei landesrechtlichen Verstößen gegen Verfassungsrecht  -wie sie etwa in bereits in Baden-Württemberg gilt - vereinbart werden konnte. Es hätte dem größtem Bundesland gut zu Gesicht gestanden, einen individuellen Rechtsschutz für seine Bürgerinnen und Bürger in der Verfassung zu verankern. Den Menschen in NRW bleibt nun jedoch weiterhin die Möglichkeit verwehrt, bei der Behauptung von...

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

POSITIONEN

MITMACHEN

Mitglied werden

Spenden